Jodel zu Besuch in der Jodelhauptstadt

Bei einer spannenden Präsentation hat uns Tim, COO von Jodel, am 9. Mai in die Welt des Social-Startups entführt. Zum spendierten Bier gab es eine Vielzahl an lustigen Anekdoten aus dem Leben der hauptberuflichen Jodler, was haben wir beim „PoJoSo“ gelacht. Dabei hat Tim uns aufgezeigt, woher Jodel eigentlich kommt, was die Jungs in den USA alles so erlebt haben und welche Herausforderungen es zukünftig zu meistern gibt, sodass ein „real life impact“ für die Jodel Community entstehen kann. Denn Jodel möchte eine Plattform für lokale Communities sein und hierdurch eine hohe Relevanz des Contents für den Nutzer erzielen. Weiteres Wachstum wollen die Jungs hauptsächlich durch Verpflichtung der Nutzer erzielen, Stichwort „engagement“. Habt ihr gewusst, dass allein in Münster täglich 15.000 Jodler online sind? 

Besonders aufschlussreich waren auch die Einblicke in Tims persönlichen Werdegang und seine Beweggründe den Schritt mit Jodel zu wagen, anstatt eine klassische Banking-Karriere bei einer Top Investmentbank zu verfolgen. Das war Unternehmergeist pur und zeigte umso mehr, dass man sich bei der Karriere manchmal einfach auf sein Bauchgefühl verlassen sollte.

Was den Teilnehmern zudem brennend auf der Zunge lag war auch die Frage, wie Jodel eigentlich mal Geld verdienen will? Das Ziel wurde klar genannt: Retention, Retention und Retention! Hier wollen die Berliner aber noch einiges ausprobieren. Ob Werbung dabei ist, werden wir sehen.

Nach dem Event blieben noch zahlreiche Teilnehmer für einen persönlichen Austausch am Schloss, wo wir bei weiterem Bier am Stehtisch die Eindrücke des Events teilten. Dabei sind zahlreiche, anregende Gespräche entstanden, welche auch die ein oder andere Basis für zukünftige Projekte zeichneten.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Tim dafür, dass er beim VCM und in der Jodelhauptstadt vorbeigeschaut hat. Es hat uns sehr, sehr viel Spaß gemacht. Daneben sagen wir auch Danke an Falk (www.falk-werths.de), unseren Top-Fotografen, der sich erbarmt hat seine Speicherkarten mit unzähligen Bildern zu füllen.

Zum Schluss möchten wir uns auch bei unseren zahlreichen Teilnehmern bedanken, welche die Veranstaltung erst zum vollen Erfolg gemacht haben.

PS: Die Münsteraner Reposter erkennt ihr künftig alle an der gewonnenen Jodel-Cap!

2017-12-07T22:52:42+00:00 19. Mai 2016|LET´S TALK|