In unser ersten digitalen Version des beliebten Formats Let’s Talk konnten wir, gemeinsam mit über 50 internen und externen Teilnehmern, spannende 90 Minuten mit Simon Schmincke von Creandum verbringen. Der WWU Alumni Simon hat mit einem flammenden Appel für Technologie die Unterhaltung begonnen und jedem Studenten empfohlen, sich auch außerhalb der Uni mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Er selber hat nach einer kurzen Zeit als Webentwickler bei Rocket Internet angefangen und zwischen 2010 und 2013 spannende Erfahrungen als Entrepreneur in Residenz für Oliver Sammer sammeln können. Besonders dankbar ist er für die Möglichkeit gewesen schnell viel Verantwortung zu übernehmen, vor allem bei der Führung von größeren Teams.

Nachdem sein Visum in der USA, wo er als CEO für Hello Fresh gearbeitet hat, abgelaufen war, musst Simon zurück nach Deutschland. Dies war zunächst ein Rückschlag für ihn, aber rückblickend ein super Timing, da Earlybird genau zu der Zeit eine Junior Stelle zu vergeben hatte. Seit 2014 unterstützt er nun Gründer und Startups auf ihrer Reise. Besonders fasziniert ihn dabei die Möglichkeit mit vielen verschiedenen Menschen und Teams arbeiten zu können und so eine Vielzahl von Problemen zu lösen. Diese große emotionale Bindung hat er mittlerweile zu 8 Unternehmen aufgebaut, bei denen er Board Member ist.

Kurz haben wir auch das Omnipräsente Thema Corona angeschnitten. Dabei erwähnte er, dass der Planungshorizont für alle Firmen bei Creandum 2 Jahre umfasst, bis die Krise überwunden ist und wieder ordentlich Traction aufgebaut werden kann.

Abschließend wurden die Fragen aus dem Publikum beantwortet und ein Fazit gezogen. Simon freute sich sehr über das Engagement und die Initative und hofft in Zukunft auch das ein oder andere Präsenz Event besuchen zu können.

Der VCM bedankt sich ganz herzlich bei Simon und gratuliert ihm zu der Ernennung zum General Partner, die einige Wochen nach dem gemeinsamen Gespräch erfolgte.