LET’S TALK – Startups – a risky business?

Am 16. November lernten wir bei unserem Event „Let’s Talk: Startups – a risky business?“ alles zum Thema Risiko in Startups und wie man dieses minimieren kann. Denn klar ist, nur wer die Risiken kennt, kann um sie herum steuern.

Dazu durften wir ein paar Berater von EY bei uns begrüßen, die sich im Bereich des Risikomanagements in Startups auskennen und ihre Erfahrungen mit uns teilen wollten. Mit dabei waren Stephan Chrobek (Partner im Bereich RiskTransformation), Wahid Merajsahda (Experte im Bereich Risk, Governance und Compliance) und Christian Vetter (Experte im Bereich Risk und Innovations).

Nach kurzer Vorstellungsrunde und einer fast pünktlichen Lieferung von Flaschenpost, erklärte Stephan Chrobok, warum sich eigentlich EY für Startups interessiert. Denn EY als einer der Big Four, ist vornehmlich für die Beratung von Großkonzernen bekannt. Uns wurde nach und nach klar, dass es zwei Gründe gibt warum sich EY mit Startups beschäftigt. Zum einen werden Startups mit einem IPO (Börsengang) direkt interessant für EY, die den Prozess begleiten und ausbauen. Zum anderen erreichen viele Investoren EY, die ihre Investitionen abgesichert haben wollen.

Danach erklärte uns Herr Vetter, dass sich Startups exakt im Blickpunkt des Risikomanagements befinden, da sie besonders risikoaffin sind. Aber die meisten Startups haben weder das Geld noch die Kapazität sich professionell um das Risikomanagement zu kümmern. Im Gegenzug lassen sich in großen Konzernen leicht große Abteilungen finden. Genau dort kommt EY ins Spiel und bietet mit einem maßgeschneiderten Team diesen Startups Beratung und Hilfe an. 

Die Präsentation war kurz und knapp geplant, jedoch mit einem Anreiz viele Fragen zu stellen, sodass sie in eine interessante Fragerunde endete. Die Berater nahmen sich viel Zeit möglichst all unsere Fragen zu beantworten, was dazu führte, dass wir, nachdem der Hausmeister uns aus dem Schloss verwiesen hatte, draußen standen und noch lange weiter über einzelnen Aspekten diskutierten.

Es war insgesamt eine sehr aufschlussreiche und angenehme Diskussionsrunde, die besonders dadurch entstanden ist, dass sich die Referenten besonders viel Zeit für alle Fragen genommen haben.

Damit wird dies nicht unsere letzte Veranstaltung mit EY gewesen sein und wir freuen uns auf weitere tolle Events mit diesem Team!

2017-12-07T22:24:25+02:00 9. Dezember 2016|LET´S TALK|