Wenn es um die Finanzierung von Startups geht, hat sich Crowdfunding auch in Deutschland längst etabliert. Aber was genau bedeutet Crowdfunding und wie funktioniert es?

Crowdfunding ist eine Form der Finanzierung (engl. „funding“) durch eine Menge (engl. „crowd“) von Internetnutzern. Beim Crowdfunding wird – meist im Internet – zur Spende oder Beteiligung aufgerufen. Schwarmfinanzierung wird über persönliche Homepages und professionelle Websites unterstützt, vor allem aber über spezielle Plattformen, auf denen die Beschreibungen der Projekte zu finden sind und die sämtliche Transaktionen abwickeln.

Zumeist gibt es eine im Vorfeld definierte Mindestsumme, die in einem vorher festgelegten Zeitraum erreicht werden muss, damit das Projekt realisiert wird. Falls die angestrebte Summe nicht erreicht wird, erhalten die Unterstützer ihr Geld zurück. Wenn es gelingt über die Crowd das Projekt zu finanzieren, erhalten die Unterstützer in der Regel eine Gegenleistung vom Projektinitiator, die die vielfältigsten Formen annehmen kann.

Crowdfunding gehört heute neben dem Bootstrapping und der klassischen Investition durch einen VC, zu den beliebtesten und immer wichtiger werdenden Finanzierungsmöglichkeiten für Startups

Crowdfunding unterscheidet sich vor allem in diesen Punkten von klassischen Finanzierungsformen:

  • viele verschiedene Geldgeber und nicht ein einzelner
  • Geldgeber haben keinen oder nur wenig Einfluss auf die Geschäftsabläufe
  • Koordinierung und Durchführung über spezielle Crowdfunding Plattformen
  • ausschließlich digital
  • große öffentliche Aufmerksamkeit durch verschiedene Marketingmaßnahmen

https://www.startplatz.de/startup-wiki/crowdfunding/

Es gibt verschiedene Ausprägungen von Crowdfunding:

Klassisches Crowdfunding: Unterstützer erhalten ein nicht-finanzielles Dankeschön

Crowdinvesting: Unterstützer erhalten Anteile am Projekt

Crowdlending: Crowd verleiht Geld an Projektinitiatoren, welches später zurückgezahlt wird

Spenden Crowdfunding: Spende, ohne materielle oder finanzielle Gegenleistung

Einer der häufig unterschätzten Faktoren im Crowdfunding ist das Marketing für die Kampagne. Ohne einen entsprechenden Bekanntheitsgrad werden auch die benötigten Investitionen ausbleiben.

Deshalb lässt sich sagen, dass relevante Interessensgruppen direkt angesprochen werden müssen, um den Erfolg einer Crowdfunding-Kampagne zu garantieren.