VCM Logo

Aktuelles aus dem VCM

Blog-Titel-Startup-Tour-Paris-1

Start-up Tour Paris – Nachbericht

Endlich konnten wir nach einer längeren Pause wieder eine Start-up Tour machen. Dieses Mal waren wir vom 23. Bis zum 26. Juni in der Start-up Metropole Paris. Insgesamt konnten wir dort von vier französischen Start-ups – Spendesk, Pennylane, Toucan Toco und Swan – spannende Einblicke gewinnen und viel über den FinTech Bereich lernen. Außerdem hatten wir noch genug Zeit die Stadt zu erkunden und Bilder vor dem Eifelturm zu machen.

Rooftop Hopping – der erste Tag

Nachdem wir am Morgen gut in Paris angekommen sind, ging es für uns direkt weiter zu unserem ersten Besuch – und zwar bei Spendesk. Das französische Start-up hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Finanzabteilung seiner Kunden durch die Kontrolle und Übersicht über sämtlicher Zahlungsvorgänge zu unterstützen. Dafür haben sie eine Software als all-in-one Lösung von virtuellen Karten bis hin zum Spesenmanagement entwickelt. Angekommen in dem Office mitten in der Pariser Innenstadt wurden wir mit einem Rundgang durch die beeindruckenden Büroräume geführt, und haben im Anschluss von dem CEO Rodolphe Ardant unter anderem erfahren woher er seine Motivation als Gründer nimmt und wie er auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt. Anschließend hatten wir bei einem kleinen Snack die Möglichkeit den Ausblick von der Dachterrasse zu bestaunen und uns weiter auszutauschen.

Als nächstes ging es für uns ein paar Straßen weiter zu Pennylane. Auch hier dreht sich alles um das Thema Finanzen, allerdings mit dem Fokus auf Buchhaltung für Start-ups. Mit der Software soll das Verfolgen von Einkäufen, das Verwalten von Verkäufen und die Buchung erleichtert werden. In einem spannenden Vortrag konnten wir Einblicke in die Ideenfindungsphase für die Gründung erhalten und haben eine zweite interessante Perspektive auf die Fintec Branche bekommen. Anschließend wurden wir auch hier durch das imposante Office geführt und hatten auf der Terrasse mit Blick über die Dächer von Paris die Möglichkeit ein paar weitere Einblicke von Mitarbeitenden über die Pariser Start-up Szene zu erhalten.

Nach so vielen spannenden Eindrücken haben wir den Tag mit einer Weinverkostung ausklingen lassen.

Der zweite Tag – vom Tropenvogel zum Schwan

Am zweiten Tag wurden wir bei Toucan Toco mit einem typisch französischen Frühstück begrüßt. Bei einem interessanten Vortrag haben wir gelernt, wie wichtig der firmeninterne Austausch zwischen den MitarbeiterInnen über Unternehmenszahlen ist. Das 2014 gegründete Start-up hat dafür eine Analytiksoftware entwickelt, welche beispielsweise die Verkaufszahlen einheitlich darstellt und so die Sales-Abteilung seiner Kunden unterstützt. Wir hatten danach noch etwas Zeit zum Networking, bevor es dann zu unserem letzten Besuch bei Swan ging.

In dem Pariser Start-up liegt der Fokus auf Banking as a Service. Sie helfen ihren Kunden Banking feature wie Accounts, Karten und IBANs in digitale Produkte zu integrieren und bieten eine individuelle Zusammenstellung des Interfaces. In einem Vortrag von Swan haben wir erfahren, wie sie sich gegenüber ähnlichen Anbietern von Banking features auf dem europäischen Markt durchsetzen wollen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen konnten wir alle unsere Fragen loswerden und in kleineren Runden ein paar letzte Eindrücke sammeln.
Am Nachmittag sind wir dann noch etwas durch die Stadt geschlendert, waren in einem kleinen französischen Lokal essen und haben den Abend an der Seine verbracht.

Erkundungstour am letzten Tag


Den letzten Tag konnten wir nutzen, um alle touristischen Orte abzulaufen und Gruppenbilder vor dem Eifelturm zu machen. Wir haben den Arc de Triomphe besucht, sind die Chaussee Elysee entlang geschlendert und hatten generell sehr viel Spaß.
Insgesamt haben wir viele spannende Einblicke in die Pariser Start-up Welt und in den FinTech Bereich erhalten, konnten neue Kontakte knüpfen und nehmen viele schöne und auch lustige Erinnerungen mit. Die Start-up Tour war ein voller Erfolg und wir sind gespannt auf die Nächste.

Weitere Neuigkeiten

Was genau bietet der VCM?

Wir begeistern und befähigen Studierende für Entrepreneurship. Das ermöglichen wir mit einer Reihe gründungsbezogener Projekte. Dazu gehören Vortragsreihen, Workshops und Gründungsprogramme. Darüber hinaus nutzen wir unsere Kontakte aus dem Münsteraner Startup-Ökosystem, um Studierende und Gründer/innen miteinander zu verbinden. In diesem Kontext dürfen natürlich auch die vereinsinternen Socials und internationalen Startup-Touren nicht fehlen, um das Vereinsleben aktiv voranzutreiben.